Zwischendurch...

September 2009 

Lesestunde nach dem Lesen

Unsere Reisetätigkeit ist momentan etwas eingeschränkt. Der Frühling will trotz offiziellem Beginn vor einer Woche nicht so richtig in die Gänge kommen, zwischendurch ist es immer wieder kalt und bewölkt, entweder ist das El Niño oder La Niña, keiner weiss es so genau, vielleicht einfach nur ein launischer September.
Also unterhalten wir uns zuhause, bei Freunden und in den umliegenden Parks und Cafés. Da ist Clara schon ganz schön herumgekommen, auch wenn sie meistens alles verschläft.

Mobile anschauen Gymnastikstunde

Am vergangenen Sonntag wollten wir jedoch unseren ersten richtigen Ausflug mit einer kleinen Wanderung wagen und hatten uns dazu mit Freunden im Valle del Yerba Loca verabredet. Als wir endlich unterwegs waren und uns nur noch die Serpentinen bis zu unserem Ziel fehlten, war an der Polizeikontrolle unten im Tal schon Schluss mit dem Ausflug: Ausgerechnet heute nahmen es die Chilenen mit der Verkehrsregelung ziemlich genau und verwehrten uns die Auffahrt. Ab 13 Uhr am Wochenende ist die Strasse nur noch für herunterfahrende Autos aus den Skigebieten geöffnet, hoch darf niemand mehr. Und das so kurz vor Saisonschluss, mit schlechtem Schnee und garantiert nur einer Handvoll Leute auf den Pisten. Aber es war nichts zu machen und so nahmen wir die einzige Alternative, den Parque El Arrayán ins Visier, einen sehr beliebten und immer vollen Picknickpark im Nachbartal.

in El Arrayan Tee bei Wind und Wetter

Als wir dort eintrafen war bereits die Hölle los, nahezu alle Tische und Grills belagert und nur mit Mühe ergatterten wir noch einen. Das Wetter hatte sich auch noch verschlechtert, ein fieser Wind wehte und es wurde kalt. Clara schlief erst bei mir in der Bauchtrage und schliesslich nach einem fliegenden Windelwechsel im zugigen Kofferraum dick verpackt auf Papas Arm. Viel hat sie also mal wieder nicht von ihrem Abenteuer mitbekommen. Unterdessen gab es für alle anderen Tee und Kekse und noch eine kurze Spazierrunde am Fluss entlang. Dann wurde es endgültig zu ungemütlich und wir machten uns auf den Heimweg.

alles eingepackt? Familienfoto





Zurück zur Startseite