Die Verschwörung der Apotheken

Was einem hier spätestens beim 2. Gang in die Stadt auffällt ist der Umstand, daß es keine gedankenverlorenen Gestalten auf den Gehwegen rumlaufen, welche in ihre Bücher, Zeitschriften, Gameboys.... starren und sich dabei in eine bestimmte Richtung bewegen.
Mir sind diese auch in Deutschland schon suspekt vorgekommen, da ich mir nicht vorstellen konnte, daß man der Umgebung noch genug Aufmerksamkeit zollen kann wenn man gerade eine spannende Passage in seinem Lieblingsbuch liest oder gar im Endlevel von einem beliebigen Spiel mit seinem letzten Leben gegen übermächtige Gegner kämpft.
In Chile gibt es diese Gestalten nicht, jedenfalls nicht in beweglicher Form und das hat einen ganz einfachen Grund: Es wurden überall fiese Stolperfallen installiert.
Von kleinen Fallen (für einen kleinen Stolperer immer gut)

reicht nur für einen Fuß

Bis zu großen Fallen, die schon eher in Schürfwunden und Brüchen enden

Da fehlt ein Baum

Auffälligerweise sind die Größeren in der Nähe oder direkt vor Apotheken häufiger anzutreffen. Ich habe zwar keine Beweise, doch nehme ich an, daß dahinter nur eine Verschwörung der Apotheken stecken kann, um sich den Nachschub an Kunden zu sichern. Das liegt auf der Hand wenn man das nächste Foto sieht.

Das ist doch kein Zufall!

PS: Es handelt sich bei den Bildern übrigens um die Fußgängerzone 'Ahumada' morgens um 8:00. Nachmittags ist es hier so voll das man den Boden wegen der Massen von anderen Menschen gar nicht mehr sehen kann.
Die beiden großen "Fallen", es handelt sich um fehlende Bäume, sind nicht identisch und es gibt hiervon noch ein paar hundert in der Innenstadt.

Ich halte Euch auf dem Laufenden......

Marke 'Dos Puntos'



Zurück zur Startseite