Der TUV

ein alter Bekannter

TUV Rheinland in Chile
Nach zwei Jahren Neuwagenbonus mussten wir nun endlich zum TUV. Nein, kein Schreibfehler, die Homepage nennt sich offiziell www.tuv.cl. Das ganze Prozedere heißt revisión técnica und die hat hier unter anderem der gute alte TÜV Rheinland mit aufgebaut. Also stand außer Frage, statt zu einer Feld-, Wald- und Wiesenrevision gehen wir wie früher zum TÜV. Natürlich kann man sich einen Termin geben lassen, aber so wie wir die Chilenen mittlerweile kennen, werden die Wartezeiten dadurch auch nicht kürzer. Nachdem für diese Woche Regen angesagt wurde, witterte ich meine Chance, denn bei Regen geht hier niemand unnötig vor die Tür, viel zu gefährlich. Am Vorabend war es dann soweit, der viel gepriesene und 3x verschobene Regen legte los und nässte den ganzen Abend bis in die Nacht hinein alles kräftig durch. Am nächsten Morgen war es zwar wieder trocken, aber der Chilene an Sich traut der Sache nicht so ganz (zumal auch der Himmel noch ziemlich bedeckt war) und so ging meine Theorie voll auf. Um 9:45 fuhr ich vor, nahm die Nummer in Empfang und gab dafür höchst ungern das Auto samt Schlüssel an Spur Nr. 4 ab. Dann begibt man sich in einen Warteraum, wartet auf die angegebene Nummer und zahlt die Gebühr von 14.150 Peso, also knapp 20 Euro und setzt sich auf einen der Stühle. Durch die große Glasscheibe schaut man direkt in die Halle und kann den Fortschritt des Wagens verfolgen.
Stoßdämpfer- und Bremsentest
Da dank des Regens so gut wie nichts los war, rollte unser Jeep schon nach 10 Minuten (die Techniker mussten erst noch in Gruppenarbeit die vom Regen herunter gespülten Blätter wegfegen und sich dann einigen, wer jetzt dran ist) auf die Reise. Zunächst werden Bremsen und Stoßdämpfer getestet, dann folgt ein Sichtcheck von unten (3 Minuten) und zum Schluß der Abgas- und Lichttest. Die ganze Prozedur dauert, wenn nicht die Unterhaltung mit dem Techniker nebenan dazwischen kommt, oder sich gerade keiner findet, der mit der Taschenlampe unter's Auto leuchten will, nur etwa 10 Minuten. Dann wird einem der Schlüssel gegen Vorlage des Kassenbons zurückgegeben und man wartet, bis man aufgerufen wird. Das ist bei Markus' Namen im Fahrzeugschein immer etwas schwierig zu verstehen und man sollte gut aufpassen, was durch den Lautsprecher genuschelt wird. Zum Schluß wird man ans Auto gebeten und nach ein paar netten Worten klebt der Obertechniker den neuen Aufkleber an die Scheibe und überreicht die neuen Papiere. "Gracias por venir a TUV". Und Tschüss.
Licht- und Abgastest
Nach den 2 Jahren, die ein Neuwagen von der revisión técnica befreit ist, gilt übrigens folgendes System: Die Endnummer des Kennzeichens (0-9) bestimmt den Prüfmonat. Daraus ergibt sich natürlich folgendes Problem: es gibt 12 Monate, aber nur 10 Ziffern! Das haben die Chilenen aber ganz geschickt gelöst: Im Februar sind generell alle in Urlaub, also muss auch keiner zur revisión técnica, es würde sowieso niemand kommen. Im März sind die Schulgebühren der Kinder und der permiso de circulación (KfZ Steuer) fällig, zudem ist die erste Rate für den soeben beendeten Urlaub zu zahlen, daher hat niemand mehr Geld übrig und es würde ebenfalls keiner kommen. Also geht es erst im April mit der Nummer 1 los, im Mai ist die 2 dran, und so weiter, bis im Januar mit der 0 alle versorgt sind. Da die Autonummern zentral vergeben werden und sich niemand ein Wunschkennzeichen basteln darf, ist das System eigentlich ziemlich einfach.

Zurück zur Startseite